Hebelspuren am Kunststoff Fenster

Bei Kunststoff werden Hebelspuren mit einem Heißluftgerät bearbeitet. In einem Temperaturbereich zwischen 140°C und 160°C formen sich die Schäden zurück. Hierbei kommt dem Wiederherstellungsprozess die Oberflächenspannung des Materials zugute: Durch die Erhitzung zieht sich das Material in seine Form zurück. Ein guter Teil der Hebelspuren kann bereits durch das „thermische Verfahren“ so gut wie unsichtbar gemacht.

Bruchstellen bearbeiten

Sind nach der Wärmebehandlung noch Schadenspuren sichtbar, beispielsweise durch Ausbruch oder Oberflächen-Unebenheiten, wird in kleineren Fällen mit Kunststoffspachtel aufgefüllt oder- in größeren Fällen ein Kunststoffstück eingeschweißt.

2018-11-22T13:27:49+00:00